Die Keks-Rezepte:


Ischler Krapferl:

Zutaten für den Teig:
 17 dkgMehlkein Vollmehl!
 6 dkgZucker
 12 dkgNüssegerieben
 12 dkgButterkühl
 1Eidotter
 1 MSZimt
    
Zutaten für Fülle und Glasur:
  Marillenmarmelade  
  Schokoladeglasurdunkle

Zubereitung:

Aus den Zutaten einen Mürbteig machen (mühsam zu kneten, hält nur schwer, aber es geht dann schon), mind. 1 Std. rasten lassen (oder in den TK). Nicht zu dünn ausrollen, runde Keks ausstechen (Durchmesser ca. 3 cm) und sehr hell backen. Keks auskühlen lassen, mit Marillenmarmelade (geht aber auch andere, eher feste) nicht zu sparsam füllen. Trocknen lassen (ca. 12 Std.), und in der Glasur tunken. Zum Aufbewahren ganz unten und zwischen jede Lage ein Backpapier legen, damit sie nicht zusammenkleben.

Ergibt ca. 35 Stück (ich mache die 4-fache Menge, weil das sind die absoluten Favoriten meines Ex-Chefs, der bekommt eine extra Dose nur Ischler nur für ihn alleine!)

Einfrierbar: roher Teig, halbfertige Keks (ohne Fülle, etc.), fertige, glasierte Keks (wirklich! ausprobiert! funktioniert tadellos!)

  (hier mit Mandel drauf abgebildet - ich gebe keine Mandeln drauf, weil sie sich ohne besser stapeln lassen)


Klosterkipferl:

Zutaten für den Teig:
 21 dkgMehlev. ca. 1/3 Vollmehl
 13 dkgZucker
 14 dkgNüssegerieben
 6 dkgKochschokoladegerieben
 17 dkgButterkühl
 3Eidotter
 1 MSZimt
    
Zutaten für Glasur:
  Schokoladeglasurdunkle

Zubereitung:

Aus den Zutaten einen Mürbteig machen, mind. 1 Std. rasten lassen (oder in den TK). Aus dem Teig Rollen formen, kleine Stücke abschneiden, eine "Wurst" und daraus Kipferl formen. KLEIN machen! Gehen nämlich stark auf! Deshalb auch mit großen Abständen auf Blech legen. Nach dem Backen kurz am Blech auskühlen lassen, erst dann auf ein Tablett oder Brett legen! Unmittelbar nach dem Rausholen aus dem Herd brechen sie nämlich sehr leicht. Am nächsten Tag Glasur erwärmen und Kipferl mit den Spitzen eintunken. Auf Backpapier legen und trocknen lassen.

Ergibt ca. 100 Stück.

Einfrierbar: roher Teig, halbfertige Kipferl (unglasiert), fertige Kipferl.

   


Butterkeks:

Dieses Rezept stammt von meiner Urgroßmutter!

Zutaten für den Teig:
 40 dkgMehlkein Vollmehl
 11 dkgZucker
 22 dkgButterkühl
 2Eidotter
 2-3 ELWasserkalt

Zubereitung:

Aus den Zutaten einen Mürbteig machen, mind. 1 Std. rasten lassen (oder in den TK). Nicht zu dünn ausrollen (es werden eh sehr viele!), in beliebigen Formen ausstechen, mit verquirltem Eiklar bestreichen und hell backen. Man kann sie dann natürlich noch nach Belieben verzieren, ich hab sie z.B. einmal dünn mit Marmelade bestrichen und in bunten Zuckerstreusel getunkt. Meist lass ich sie aber "naturbelassen". Den letzten Rest, der schon dreimal ausgewalkt ist, schneide ich nur mehr in Rechtecke und hebe ihn für die Kalte Schnauze auf!

Ergibt ca. 80 bis 100 Stück (je nach Formen).

Einfrierbar: roher Teig, fertige Keks.

   


Brombeeraugen:

Zutaten für den Teig:
 60 dkgMehl kein Vollmehl
 16 dkgZucker
 33 dkgButterkühl
 3Eidotter
 2-3 ELWasserkalt
Zutaten für Fülle und Glasur:
Brombeermarmeladekann natürlich auch andere dunkle sein
1Eiklar
5 dkg(?)Mandelngerieben

Zubereitung:

Aus den Zutaten einen Mürbteig machen, mind. 1 Std. rasten lassen (oder in den TK). Nicht zu dünn ausrollen, mit einer großen, runden, gezackten Form (siehe Bild) ausstechen, in die Hälfte der Keks mit einem kleinen runden Ausstecher (Fingerhut) ein Loch machen, mit verquirltem Eiklar bestreichen und mit Mandeln bestreuen. Hell backen. Ausgekühlt die unbestreuten Keks mit Marmelade bestreichen (nicht sparen!), die bestreuten daraufsetzen. Viel Arbeit, aber sehr dekorativ!

Ergibt ca. 40 Stück.

Einfrierbar: roher Teig, fertige Keks.

 


Orangenkrapferl:

Zutaten für den Teig:
8 dkgZucker
6 ELÖl
4 ELOrangensaft
2Eidotter
10 dkg Mandelngerieben
Orangenschale von 1/2 Orange
27 dkg Mehlev. ca. 1/3 Vollmehl
1/4Backpulver
Zutaten für Fülle
20 dkgOrangenmarmeladeeher etwas mehr

Zubereitung:

Zutaten in der angegebenen Reihenfolge verrühren, Mehl und Backpulver vorher mischen und sieben. Teig etwas rasten lassen (ist kein Mürbteig!), ausrollen, runde Keks ausstechen und backen. Mit verrührter Orangenmarmelade füllen.

Ergibt ca. 60 Stück.

Einfrierbar: fertige Keks.

   


Kokosstangerl:

Zutaten für den Teig:
25 dkgMehl
1Backpulver
13 dkgZucker
5 dkgButtersehr weich
Zitronensaftvon 1/2 Zitrone
7 ELBohnenkaffee
1ganzes Ei
Zutaten für Glasur:
ca. 25 dkgSchokoladeglasurdunkle
ca. 30 dkgKokosette

Zubereitung:

Mehl und BP mischen, Zucker, Butter, Zitronensaft, Kaffee und Ei hineingeben und 2-3 Min. gut verrühren. 1 cm dick auf Blech (Backpapier) streichen, bei 150° ca. 12 Min. backen. Noch warm vom Papier lösen. Nach dem Abkühlen gleich (wird sonst sehr hart!) in Streifen 1 x 3 cm schneiden. In Kuvertüre tunken, in Kokosflocken wälzen. Geht besser, wenn die Schnitten vorher tiefgekühlt waren und nur halb aufgetaut sind. Frisch bröselt das ganze zu sehr.

Ist eine ziemliche Patzerei, hört sich nicht besonders an, schmecken aber sehr gut! (Wenn man Kokos mag). Außerdem ist die Glasur nachher für nichts anderes mehr zu brauchen, weil der Teig sehr bröselt und die Brösel dann in der Glasur sind. Ich glasier das immer als zweites nach etwas anderem.

Ergibt ca. 90 Stück.

Einfrierbar: geschnittene, unglasierte Stangerl (Backpapier zw. jede Lage!). Fertige Stangerl.

   


Rumkugerl:

Zutaten für den Teig:
20 dkgSchlagobers
20 dkgKochschokolade
2 ELRum
35 dkgNüssegerieben (ev. etwas mehr)
20 dkgSchokostreusel (oder Kokosflocken)  

Zubereitung:

Obers erwärmen, Schokolade drin schmelzen. Rum und Nüsse einrühren. Masse über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Mit feuchten Händen Kugerl formen (Geheimtip: Melonenausstecher!), in Streusel (besser: Kokosflocken!) wälzen, ev. in Backformen setzen (mach ich nicht, bleiben eh nicht drin). Ich roll die Kugerl auf 2 oder 3 mal, da die Masse rasch weich wird und dann wirds eine grausliche Patzerei.

Ergibt ca. 70 bis 80 Stück.

Einfrierbar: Fertige Kugerl.

   


Capuccinokugerl:

Zutaten für den Teig:
10 dkgweiße Schokolade
1 dkgButter
3 ELSauerrahm
15 dkgNüssegerieben
4 dkgZucker  
1/2 SackerlCapuccinopulver
5 dkg (?)Nüsse gerieben, zum Wälzen

Zubereitung:

Schokolade im Wasserbad schmelzen, alle Zutaten einrühren. Kugerl formen (Geheimtip: Melonenausstecher!), in Nüssen wälzen und in Backformen setzen (mach ich nicht).

Ergibt ca. 50 Stück - und weil sie so gut sind und das daher viel zu wenig, mach ich drei Partien davon!

Einfrierbar: Fertige Kugerl.

   


Mascarinokugerl:

Zutaten für den Teig:
20 dkgMascarino
10 dkgButterweich
20 dkgBiskottenzerkleinert
1 KLBourbonvanille  
2 Kaffeel.Löscafe(1 Sackerl Capuccinopulver)
6 ELAmaretto(Mandellikör)
10 dkgweiße Schokoladegerieben, zum Wälzen

Zubereitung:

Mascarino, Butter, Biskotten und Vanille in eine Rührschüssel geben, den Löskaffee in Amaretto auflösen und dazugeben. Das Ganze vorsichtig zu einer kompakten Masse verrühren. 1/2 Std. kalt stellen. Aus der Masse nußgroße Kugerln formen. Die Kugerln in Schokolade wälzen. Bis zum Verzehr kalt lagern.

Eine arge Patzerei und ich mach sie inzwischen nicht mehr. Wenn man den Amarettogeschmack nicht mag, lohnt es auch nicht so sehr.

Ergibt ca. 50 Stück

Einfrierbar: Fertige Kugerl.

   


Hausfreunde:

Zutaten für den Teig:
3ganze Eier
12 dkg Mehl  
10 dkgZucker  
9 dkgRosinen  
4 dkgKochschokoladekleingeschnitten
6 dkg Zitronatkleingeschnitten
20 dkgNüssekleingeschnitten

Zubereitung:

Eier schaumig schlagen, nach und nach alle Zutaten beimengen. Masse fingerdick auf Blech streichen, backen bei 150° Umluft, ca. 15 Min. Gleich nach dem Backen schneiden, wird sonst hart!

Da die Hausfreunde die absoluten Favoriten von meinem Schatzi sind, mache ich immer zwei Bleche (d.h. doppelte Menge Zutaten).

Ergibt ca. 75 Stück (je Blech).

Einfrierbar: Fertige Schnitten.

   


Orangen-Mandelbissen:

Zutaten für den Teig:
30 dkgMehl
8 dkg Zucker
12 dkg Mandelngerieben
18 dkg Butter kühl
2ganze Eier
1 MSZimt
Zutaten für die Fülle:
15 dkgZucker
18 dkgMandelngerieben
2 1/2Orangenausgepresst
15 dkgAranzini
Zutaten für den Belag:
12 dkgOrangenmarmelade
7 dkg Zucker
1/2Orangeausgepresst
7 dkgAranzini
oder:
ca. 10 dkg dunkle Kuvertüre

Zubereitung:

Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbteig machen, rasten lassen (oder TK). Teig wird ziemlich weich, läßt sich aber ausrollen! Ca. 3 mm dick in 2 Rechtecke ausrollen. Für die Fülle die angegebenen Zutaten gut miteinander verrühren. Die eine Hälfte Teig aufs Blech legen, die Fülle darauf, 2. Hälfte darüber, sehr gut andrücken (mit dem Handrücken)!! Ca. 30 Min. backen (160°). Noch warm mit kochendheißer Orangenmarmelade überziehen. Für die Glasur Orangensaft mit Zucker zu dünnflüssiger Konsistenz verrühren, den Kuchen damit überziehen und mit feingehacktem Aranzini locker bestreuen. In kleine Würfel schneiden (Messer dabei häufig säubern!). Man kann auch statt Orangensaft und Aranzini Schokoladekuvertüre nehmen und den Kuchen damit verzieren oder überziehen - das läßt sich besser schneiden (unbedingt gleich schneiden, sobald die Glasur halbwegs griff-fest ist, sonst bricht sie!). Ziemliche Mühe, aber es lohnt sich!

Ergibt ca. 100 Stück (je nachdem, wie klein man die Würfel schneidet)

Einfrierbar: Roher Teig, fertige Schnitten (Backpapier zwischen jede Lage!!)

   


Adventwürfel:

Zutaten für den Teig:
25 dkgButter
12 dkgZucker
1 KLBourbonvanille
4ganze Eier
15 dkgMehl
1 TLBackpulver
10 dkgVollmilch-Schokoladegerieben
20 dkgMandelngerieben
Zutaten für den Belag:
ca. 10 dkg Schokoladekuvertüre
5 dkgMandelngerieben
5 dkg Kokosflocken
5 dkg Schokostreusel

Zubereitung:

Die Butter schaumig rühren. Abwechselnd Zucker, Vanille und die Eier dazu geben und verrühren. Backpulver mit Mehl mischen und unterrühren, ebenso Schokolade und Mandeln. Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Bei 160°C ca. 15-20 Minuten backen. Nach dem Abkühlen die geschmolzene Kuvertüre auf den Teig streichen. Mit Streusel, Mandeln und Kokosflocken dekorieren. Alles abkühlen lassen und in KLEINE Quadrate schneiden.

Ergibt ca. 75 Stück.

Einfrierbar: Fertige Schnitten.

   


Nussecken:

Zutaten für den Teig:

26 dkgMehl
1 MSBackpulver
19 dkgZucker
17 dkgButterkühl
2 Eidotter(Eiklar für Nussmasse!)
Zutaten für den Belag und die Glasur:
ca. 15 dkg

Marmelade

rote, z.B. Himbeer oder Ribisel
5 Eiklar  
19 dkgZucker
19 dkgNüssegerieben
1/2 Zitrone ausgepresst
 Schokoladekuvertüre  

Zubereitung:

Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbteig machen und rasten lassen (oder TK). Teig auf Backpapier in Größe des Blechs (großes!) ausrollen und aufs Blech legen. Ca. 8 Min. vorbacken. Nussmasse: Eiklar und Zucker schlagen, Zitronensaft und Nüsse unterheben. Teig dünn mit verrührter Marmelade bestreichen, Nussmasse darüber. Noch ca. 10 Min. backen - soll nur leicht Farbe nehmen. In Dreiecke schneiden (zunächst in Quadrate 5x5 cm!). Beide Ecken halb in Kuvertüre tauchen.

Ergibt 70 Stück.

Einfrierbar: Roher Teig, fertige Schnitten (bedingt, Nussmasse wird etwas zäh. Ich mach die immer erst am Schluß und frier sie nicht mehr ein.)

   


Kalte Schnauze:

Etwas für Kokos-Freunde! Einer meiner Favoriten!

Zutaten für den Teig:
3ganze Eier

25 dkgZucker
4 ELKakaogesiebt
20 dkgKokosfettzerlassen
20 dkg Butterkeksegrob zerbrochen (siehe Butterkeks-Rezept)
5 El

Kokosflocken

 

Zubereitung:

Eier und Staubzucker im heißen Wasserbad aufschlagen. Von der Kochstelle nehmen und cremig kalt schlagen. Die übrigen Zutaten der Reihe nach dazugeben und gut einrühren. Die Masse in vier größere (mind. 300 ml) Schüsserl, mit Klarsichtfolie ausgelegt, umfüllen. Im Kühlschrank festwerden lassen (am besten über Nacht). Dann jede Portion auf einer mit Kokosette bestreuten Arbeitsfläche zu 4 cm dicken Rollen formen (rasch arbeiten, nicht weich werden lassen dafür). Die Rollen in Frischhaltefolie wickeln und wieder kalt stellen. Die Rollen in 1 cm dicke Stücke schneiden.

Ergibt ca. 120 Stück.

Einfrierbar: Fertige Rollen - ich bewahre die durchgehend im TK-Schrank auf und wenn ich Dosen für "Kunden" zusammenstelle, nehm ich eine Rolle heraus. Bis ich mit dem Füllen der Dose (fast) fertig bin, ist die Rolle so weit aufgetaut, daß sie sich gut schneiden läßt. Danach gleich wieder in den TK!

   


Karibikbusserl:

Zutaten für den Teig:
3 Eiklar

11 dkg Zucker  
1 Prise Salz  
10 dkg Ananas getrocknete, fein geschnitten
10 dkg Mango getrocknete, fein geschnitten
15 dkg

Kokosflocken

 
ca. 50 Backoblaten

Zubereitung:

Eiklar mit Salz sehr steif schlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen. Früchte und Kokosflocken unterheben. Auf Oblaten verteilen. Backen: Umluft ca. 125 Grad, 12 bis 15 min.

Ergibt ca. 50 Stück.

Einfrierbar: eher nicht, wird zäh.

   

Dattelplätzchen:

Ich mag zwar keine Datteln, aber die sind super! Mein Kokosbusserl-Ersatz!

Zutaten für den Teig:
4Eiklar

20 dkgZucker  
20 dkg Dattelnfein gehackt
20 dkgNüssefein gehackt
10 dkg

Kokosflocken

 
ca. 110Backoblaten

Zubereitung:

Schnee sehr fest schlagen, Zucker einrieseln lassen. Datteln, Nüsse und Kokosflocken einrühren. Auf Backoblaten Häufchen setzen. 120° Umluft, ca. 15 Min.

Ergibt ca. 110 Stück.

Einfrierbar: die fertigen Plätzchen lassen sich recht gut einfrieren, werden nicht zäh.

   


Marzipanlaibchen:

Zutaten für den Teig:
10 dkg Rohmarzipan
11 dkg Butterweich
2 Eidotter
1/2Zitroneausgepresst
9 dkg

Zucker

20 dkg getrocknete Marillenkleingeschnitten
12 dkgMandelnklein gehackt oder grob gerieben
12 dkg Mehl
1/2 KLBackpulver

Zubereitung:

Das Marzipan in kleine Stücke schneiden und in eine Rührschüssel geben. Butter, Dotter und Zitronensaft dazugeben und mit dem Handmixer (Teighaken) erst bei niedriger Stufe, dann auf höchster Stufe cremig rühren. Zucker, Marillen und Mandeln dazugeben. Mehl und Backpulver mischen, darüber sieben und das Ganze zu einem Teig verkneten. Den Teig halbieren. Jede Hälfte zu einer 2cm dicken Rolle formen und jeweils in gleich große Stücke (KLEIN!!) schneiden. Die Stücke zu Laibchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Backtemperatur 140 Grad, Backzeit: ca. 10 Min.

Ergibt ca. 75 Stück.

Einfrierbar: fertige Laibchen.

   


Anistaler:

Zutaten für den Teig:
3ganze Eier
7 dkgButtergeschmolzen
11 dkgZucker  
11 dkgMehl  
 1 MSBourbonvanille 
 1 SackerlAniszum Bestreuen

Zubereitung:

Eier mit Zucker und Bourbonvanille ca. 10 min. lang schaumig schlagen. Geschmolzene Butter und das Mehl unterheben. Ca. 15 Min. rasten lassen, Masse wird viel dicker! Auf das Backbleck teelöffelweise KLEINE Teigportionen setzen (weit auseinander) und mit Anis bestreuen. Im vorgeheizten Rohr bei 150° ca. 5 min. backen.

Ergibt ca. 70-80 Stück, wenn man sie wirklich klein macht.

Einfrierbar: ja

   

Brownies:

Zutaten für den Teig:
18 dkgMehlVollmehl
20 dkgZucker  
3 dkg Kakao  
1/2 TLSalz  
 1/2 TLBackpulver 
 1 MSBourbonvanille 
 15 dkgButterzerlassen
 4ganze Eier 
 15 dkgSchokochips 
 15 dkgNüssefein gehackt

Zubereitung:

Backrohr auf 150 Grad (Heißluft) vorheizen.
In einer Schüssel Mehl, Zucker, Kakao, Salz und Backpulver vermischen.
In einer zweiten Schüssel Butter, Eier und Bourbonvanille zuerst cremig rühren, dann zur Mehlmischung geben und so lange rühren, bis alle Zutaten gerade miteinander vermengt sind. Zuletzt die Schokoladechips und die Nüsse unter den Teig mischen.
Teig in die Form (kl. Backblech) streichen. Backen ca. 15 Min., soll innen noch weich sein. Nach dem Auskühlen in Würfel schneiden.

Ergibt ca. 120 Stück.

Einfrierbar: ja.

 Brownies  

Kastanienstangerl:

Zutaten für den Teig:
12,5 dkgButterweich
9 dkgZucker  
1 MSBourbonvanille  
1Eidotter  
 25 dkgMaronipürreetiefgekühlt - gut aufgetaut (darf nicht mehr kalt sein!)
 12,5 dkgMehl glatt od. universal
Zutaten für Glasur:
 ca. 5 dkgSchokoladeglasurdunkle

Zubereitung:

Butter mit Zucker und Bourbonvanille schaumig rühren. Dotter beimengen, dann Maronipürree und glattes Mehl unterziehen. Aufs Blech Stangerl dressieren (Sterntülle, Küchenmaschine), diese bei 150° 10 Min. backen. Stangerl halbseitig in Kouvertüre tauchen, ev. mit Pistazien bestreuen.

Ergibt ca. 120 Stück.

Einfrierbar: ja.

 Kastanienstangerl  

Kürbiskernstangerl:

Zutaten für den Teig:

25 dkg Mehl

 

20 dkgKürbiskernegerieben, keine gesalzenen! geröstet ist ok.
7 dkgZucker  
20 dkgButter  
 2 Eidotter 
 1 clKürbiskernölkann man auch weglassen, wenn nicht vorhanden
1 MSBourbonvanille 
Zutaten für Glasur:
 ca. 5 dkgSchokoladeglasur dunkle oder weiße oder Zitronenglasur

Zubereitung:

Aus den Zutaten einen Mürbteig machen, rasten lassen. Aus dem Teig Rollen formen, kleine Stücke abschneiden, eine "Wurst" und daraus Kipferl formen - da die Kipferl beim Formen sehr leicht brechen, mache ich nur mehr Stangerl! KLEIN machen! Bei 150° ca. 10 Min. backen. Nach dem Auskühlen die Spitzen in Kuvertüre tunken.

Ergibt ca. 90 Stück.

Einfrierbar: ja.

 Kürbiskernkipferl  

Marzipan-Schoko-Stangen:

Zutaten für den Teig:
10 dkg Rohmarzipan
18 dkg Butter weich
1 Ei ganz
7 dkg

Zucker

20 dkg Mehl  
1 Prise Vanillezucker  
10 dkg Maizena
Zutaten für Fülle und Glasur:
  ca. 10 dkg rote Marmelade  
  ca. 5 dkg Schokoladeglasur dunkle

Zubereitung:

Marzipan in kl. Stücke schneiden (für halbe bis eine Stunde in den TK, dann reiben), mit Butter, Zucker und VZ vermengen. Mit dem Knethaken verrühren. Ei hinzufügen und verrühren. Mehl mit Maizena mischen und unterrühren. Teig mit Spritzbeutel in 5 cm langen Streifen aufs Blech spritzen. Backen bei 150° (Umluft), ca. 10-12 min.
Marmelade erwärmen, die Stangen damit zusammensetzen. Mit Kuvertüre dekorieren.

Ergibt ca. 90 Stück.

Einfrierbar: fertige Stangerl.

   

Lebkuchen-Schnecken:

Zutaten für Mürbteig:
12 dkg Mehl
3 dkg Zucker  
7 dkg Butter
1 Prise

Salz

1 ganzes Ei  
Zutaten für Lebkuchenteig:
5 dkg Honig  
2 dkg Zucker
1 dkg Butter
10 dkg Mehl
1 ganzes Ei
2 TL Lebkuchengewürz
1 TL Backpulver
1 TL Kakao
Zutaten für Fülle:
  1 EL rote Marmelade  

Zubereitung:

Honig, 2 dkg Zucker und 1 dkg Butter unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Masse abkühlen lassen.
Mürbteig aus 12 dkg Mehl, 3 dkg Zucker, 7 dkg Butter, 1 Ei und Salz machen, ruhen lassen.
10 dkg Mehl, Lebkuchengewürz, Backpulver und Kakao in einer Schüssel mischen. 1 Ei und Honig-Mischung dazugeben und verkneten. Ruhen lassen.
Beide Teige halbieren. Rechteckig ausrollen, Mürbteig auf Backpapier, Lebkuchenteig etwas kleiner (beide Seiten) machen. Mürbteig mit Marmelade sehr dünn bestreichen, Lebkuchenteig darüberlegen und von der Längsseite her aufrollen (am besten mit Backpapier). Rollen ca. 3 Std. kalt stellen.
Rollen in ca. 8 mm dicke Scheiben schneiden und auf Backpapier backen bei ca. 150 Grad (Umluft), 15 min.

Ergibt ca. 50 Stück.

Einfrierbar: fertige Schnecken.

   

Brombeermakronen:

Zutaten für den Teig:
30 dkg Mehl
8 dkg Zucker  
16 dkg Butter
2

Eidotter

1,5 EL kaltes Wasser  
Zutaten für Makronenmasse:
  20 dkg Rohmarzipan  
  4 dkg Zucker  
  3 Eidotter  
  1 Prise Salz  
    Saft einer halben Zitrone  
Zum Füllen:
  ca. 10 dkg Brombeermarmelade kann auch Kirsche sein

Zubereitung:

Mürbteig bereiten, ruhen lassen. Ausrollen (etwas dicker als normale Butterkeks!) und runde Keks ausstechen. Bei 150° (Umluft) sehr hell backen. Auskühlen lassen.
Zutaten für Makronenmasse zu einer glatten Masse verarbeiten. Mit Spritzbeutel Ränder auf die Keks spritzen. Weitere 8 - 10 min. backen. Nach dem Erkalten Marmelade in die Mitte füllen.

Ergibt ca. 90 Stück.

Einfrierbar: Mürbteig roh, fertige Keks.

   

Lebkuchen-Minzglöckchen:

Zutaten für den Teig:
28 dkg Mehl
10 dkg Zucker  
15 dkg Haselnüsse (besser Hälfte Walnüsse)
3 TL Lebkuchengewürz
18 dkg Butter
2 Eidotter
Zutaten für die Fülle:
  15 dkg Schokominztäfelchen (After Eight)
  2 dkg Ceres  

Zubereitung:

Aus den Zutaten außer den Schokominztäfelchen einen Mürbteig machen, rasten lassen. Dann etwas dicker als normal ausrollen, entweder große Sterne ausstechen und aus der Hälfte kleine rausstechen, oder Ringe mit "Kräuselrand" und ohne Loch in der Mitte. Sehr hübsch auch die Glöckchen-Form! Bei 150 ° backen, sollen gut Farbe nehmen. Nach dem Auskühlen (besser am nächsten Tag) die Schokominztäfelchen mit Ceres im heißen Wasserbad schmelzen und die Keks damit füllen. Zunächst nur einen Teil der Schokominztäfelchen schmelzen - die Masse wird rasch wieder zäh und läßt sich dann nicht mehr verstreichen.

Ergibt ca. 60 Stück.

Einfrierbar: Mürbteig roh, fertige Keks.

   

Karamell-Kaffee-Küsse:

Zutaten für den Teig:
20 dkg Mehl
7 dkg Zucker  
10 dkg Mandeln gerieben, ev. auch Hälfte Haselnüsse
1 Prise Salz
10 dkg Butter
1 ganzes Ei
3 EL Karamellsauce auch "Toffeesauce"
Zutaten für die Garnierung:
  1 Packerl Moccabohnen aus Schokolade, die zum Verzieren gedacht sind
  5 dkg Weiße Kouvertüre  

Zubereitung:

Aus allen Zutaten (außer Moccabohnen und Kuvertüre) rasch einen Mürbteig herstellen. Sollte der Teig zu weich sein, noch gemahlene Mandeln unterkneten. Teig gut einpacken und einige Std. kühl stellen. Aus dem Teig Kugerln formen. In die Mitte eine Mokkabohne reindrücken, im vorgeheizten Backrohr bei 140° (Umluft) ca. 8 bis 10 Min. backen. Auskühlen lassen und mit zerlassener Kuvertüre verzieren.
Ergibt ca. 50 Stück.

Einfrierbar: Mürbteig roh, fertige Keks.

   

Bienenstich-Ecken:

Zutaten für den Teig:
18 dkg Mehl
10 dkg Zucker  
12 dkg Butter  
2 Eidotter
Zutaten für den Belag:
5 dkg Zucker
5 dkg Obers  
  5 dkg Cranberries fein gehackt (getrocknete Kirschen gehen auch)
  12 dkg Erdnußkerne (20 dkg ergeben nach dem Auslösen 12 dkg!)
  2 EL rote Marmelade  

Zubereitung:

Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbteig bereiten, ruhen lassen. Obers und Zucker aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Cranberries und Erdnüsse unter das Obers mischen und den Topf vom Herd nehmen. 5 min. abkühlen lassen. Teig halbieren, jede Hälfte rechteckig (ca. 22 x 25 cm) gleich auf Backpapier ausrollen und auf Backblech legen. Teigplatten mit je 1 EL Marmelade bestreichen und je die Hälfte des Belags darüber verstreichen. Im vorgeheizten Backrohr bei 150° ca. 12 min. backen. SOFORT!! mit Teigradl Ecken schneiden, 4 x 8 Stück (oder Rauten).
Ergibt ca. 64 Stück.

Einfrierbar: Mürbteig roh, fertige Keks.

   

Mandel-Knusperchen:

Zutaten für den Teig:
15 dkg Butter
12 dkg Zucker  
1 ganzes Ei  
2 TL Lebkuchengewürz
  Zitronenschale gerieben
6 dkg Mandeln gerieben
  30 dkg Mehl  
  1 TL Backpulver  
  1 Eiklar  
  15 dkg Mandelblättchen  

Zubereitung:

Butter mit Zucker cremig rühren, das Ei zufügen und glattrühren. Zitronenschale und Gewürz unterrühren. Mehl, Mandeln und Backpulver unterziehen und verkneten. Ca. 1 Std. kühlen. Teig dünn rechteckig ausrollen, mit Eiklar bestreichen, Mandelblättchen darüberstreuen und mit dem Nudelholz gut andrücken. Ca. 1 cm breite und 7 cm lange Streifen ausradeln. Im vorgeheizten Rohr bei 160° ca. 15 min. goldgelb backen.
Ergibt ca. 60 Stück.

Einfrierbar: fertige Keks.

   

Marillenkonfekt:

Zutaten für die Masse:
20 dkg Marillen getrocknet
10dkg Kokosflocken  
  Orangenschale abgerieben, von 1 Orange
3 dkg Zucker
10 ml Marillenlikör (oder Cointreau)
  Orangensaft von 1 Orange

Zubereitung:

Die Marillen mit den Kokosflocken faschieren (ich schneide die Marillen nur ganz klein, weil ich kein Gerät zum Faschieren hab), Orangenschale und Zucker zugeben und mit Likör und Orangensaft zu einer formbaren Masse verarbeiten. Über Nacht kühl stellen. Am nächsten Tag gleichmäßige Kugeln formen und in Kokosette wälzen.
Ergibt ca. 35 Stück.

Einfrierbar: fertige Kugeln.

   

Orangentrüffel:

Zutaten für die Masse:
20 dkg Mandeln gerieben
10dkg Biskotten fein zerbröselt
  Orangenschale abgerieben, von 1 Orange
4 EL Orangensaft
10 dkg weiße Schokolade grob gehackt
5 dkg Orangenmarmelade  
  4 EL  Cointreau  
Zutaten für die Glasur:
10 dkg weiße Kuvertüre  
2 dkg Ceres  

Zubereitung:

Alles vermengen und Kugeln formen, im Kühlfach gut durchkühlen lassen (kurz einfrieren). In der Zwischenzeit Glasur aus weißer Schokolade und Ceres herstellen. Die Glasur soll eher dünnflüssig sein. Kugeln kurz durchziehen und auf Backpapier setzen. Wieder kurz ins Kühlfach, bis die Glasur hart ist.
Ergibt ca. 45 Stück.

Einfrierbar: fertige Kugeln.

  .  

Zimtgebäck:

Zutaten für den Teig:
25 dkg Butter
12 dkg Zucker  
2 ganze Eier  
  Vanillezucker
  Zitronenschale gerieben
8 dkg Mandeln gerieben
  25 dkg Mehl  
  2 TL Backpulver  
  1 TL Zimt  
Zutaten für die Fülle:
  10 dkg Haselnusscreme (Nutella)

Zubereitung:

Butter, Zucker, VZ und Zitronenschale gut verrühren, einzeln die ganzen Eier beigeben und schaumig rühren. Mehl mit Backpulver und Zimt versieben und mit den Mandeln einrühren. Mit dem Spritzbeutel beliebige Formen auf das Blech spritzen. Im vorgeheizten Rohr bei 160° hell backen, sofort vom Blech lösen. Mit Nutella (oder anderer Creme) füllen.
Ergibt ca. 70 Stück.

Einfrierbar: fertige Keks.

   

Ingwerschnitten:

Zutaten für den Teig:
10 dkg Ingwer kandiert in kleine Würfel geschnitten
25 dkg Butter weich
12 dkg Zucker  
12 dkg Honig  
2 ganze Eier  
20 dkg Dinkelmehl  
10 dkg Weizenmehl  
  1/2 Packerl Backpulver  
  Vanillezucker
  Zitronenschale gerieben
10 dkg Nüsse gerieben
  5 dkg Nüsse gehackt
  1 TL Lebkuchengewürz  
Zutaten für die Glasur:
10 dkg Staubzucker  
3 EL Rum  

Zubereitung:

Ingwer in kleine Würfel schneiden. Butter, Zucker, Honig cremig rühren, Eier unterrühren. Mehle mit BP und Gewürzen mischen, mit den Nüssen - 2 EL gehackte aufheben - und 2/3 vom Ingwer unter die Masse rühren. Teig auf Backpapier verteilen, 15 min. backen, 150°. Mit Staubzucker-Rum-Gemisch (noch 1 cl Wasser dazu) bestreichen, mit Nüssen und Ingwer bestreuen (gleichmäßig verteilen), mit Nudelholz gut andrücken und aufschneiden. Streifenbreite 3 cm, schräg auf Ecke schneiden.

Ergibt ca. 70 Stück.

Einfrierbar: fertige Keks.

   

Rotwein-Walnuss-Würfel:

Zutaten für den Teig:
20 dkg Butter weich
125 ml Rotwein  
12,5 dkg Brombeermarmelade  
25 dkg Mehl  
3 TL Backpulver  
3 TL Lebkuchengewürz  
  7,5 dkg Zucker  
  Vanillezucker
10 dkg Walnüsse im Ganzen, werden mit Ananas gerieben
10 dkg getrocknete Ananas  
  3 EL Karamellsauce (Toffeesauce)
Zutaten für die Glasur:
  60 dkg dunkle Kuvertüre  

Zubereitung:

Butter, Wein und Marmelade unter Rühren erwärmen. Mehl und Backpulver zusammen in eine Schüssel sieben. Lebkuchengewürz und Zucker dazu. Nüsse und Ananaswürfel fein mahlen. Butter-Wein-Mischung und Nüsse-Ananas-Mischung mit Karamellsauce zum Mehl geben und gut verrühren. Teig auf ein tiefes Blech (Backpapier) glatt verstreichen. Im vorgeheizten Backrohr bei 160 ° 25 min. backen. Etwas abkühlen lassen, in Würfel schneiden und auskühlen lassen. Kuvertüre schmelzen und die Würfel damit überziehen.
Ergibt ca. 75 Stück.

Einfrierbar: fertige Keks.

   

Kokos-Ecken:

Zutaten für den Teig:
15 dkg Butter weich
10 dkg Zucker  
4 Eidotter Eiklar für den Belag!
  Vanillezucker  
25 dkg Mehl  
2 dkg Kakao  
Zutaten für den Belag:
5 dkg Himbeermarmelade oder andere rote, aber eher saure
4 Eiklar  
1 Prise Salz  
13 dkg Kokosflocken  

Zubereitung:

Für den Teig Butter, Zucker und Eigelb sehr schaumig rühren. Vanillezucker, Kakao und Mehl darunterrühren. Für den Belag die Eiklar mit dem Salz steif schlagen, den Zucker einrieseln lassen und weiter rühren. Die Kokosraspel unterziehen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech (kleineres Blech!) streichen. Die leicht erwärmte Marmelade auf den Teig streichen. Mit der Baisermasse abdecken. Im vorgeheizten Backrohr bei 150 Grad ca. 25 Minuten backen. Noch heiss in nicht zu grosse Ecken (Quadrate 3,75 cm) schneiden und auf Küchengitter auskühlen lassen.

Ergibt ca. 54 Stück.

Einfrierbar: fertige Keks.

   

Mohnkeks:

Zutaten für den Teig:
28 dkg Mehl  
10 dkg Zucker  
14 dkg Mohn gerieben
20 dkg Butter  
Zutaten für die Glasur:
15 dkg Zitronenglasur fertige oder selbst herstellen

Zubereitung:

Aus Mehl, Zucker, Mohn und Butter (kein Ei dabei!) einen Mürbteig bereiten, rasten lassen. Teig ziemlich dünn auswalken, Keks laufen sonst zu sehr auseinander. Keks ausstechen und backen (brauchen ziemlich lange). Mit Zitronen-Kuvertür glasieren.

Ergibt ca. 80 Stück.

Einfrierbar: fertige Keks.

   

Mokka-Keks:

Zutaten für den Teig:
18 dkg Mehl  
8 dkg Zucker  
8 dkg Nüsse gerieben
  Vanillezucker  
12 dkg Butter weich
2 EL starker Kaffee  
1 Eidotter  
Zutaten für die Fülle:
8 dkg Butter  
8 dkg Zucker  
2 EL starker Kaffee  
1 EL Rum  
Zutaten für die Glasur:
5 dkg Staubzucker  
1 EL starker Kaffee  
ca. 50 Stück Mokkabohnen  

Zubereitung:

Aus den Zutaten einen Mürbteig bereiten, rasten lassen. Keks ausstechen und backen (150° Umluft). Creme: Zutaten verrühren, je 2 Keks damit zusammensetzen. Aus Staubzucker und Kaffee eine Glasur herstellen (wenig und ziemlich dick!), Keks damit glasieren und je 1 Kaffeebohne darauf setzen.
Ergibt ca. 50 Stück.

Einfrierbar: fertige Keks.

   

Mohn-Nusskugerl:

Zutaten für den Teig:
10 dkgweiße Schokolade
1 dkgButter
3 ELSauerrahm
4 dkgZucker  
10 dkgNüssegerieben
6 dkgMohn gerieben
5 dkg (?)Nüsse gerieben, zum Wälzen

Zubereitung:

Schokolade im Wasserbad schmelzen, alle Zutaten einrühren. Kugerl formen (Geheimtip: Melonenausstecher!), in Nüssen wälzen und in Backformen setzen (mach ich nicht).

Ergibt ca. 40 Stück

Einfrierbar: Fertige Kugerl.

   

Karamelltaler:

Zutaten für den Teig:
25 dkgMehl
1 TLBackpulver
7 dkgZucker  
15 dkgButter  
1 Ei trennen
2 ELMilch auch Hafermilch, etc.
 5 dkgweiße Schokoladegerieben
 5 dkgdunkle Schokoladegerieben
 1 ELKakao  
  Karamellbonbons z.B. Werther's echte, die weichen

Zubereitung:

Aus Mehl, BP, Zucker, Butter, Milch und Eigelb Teig machen. Halbieren, weiße Schok unter eine Hälfte kneten, dunkle Schok + Kakao unter die andere. Hellen Teig zu möglichst dünner, langer Rolle formen, dunklen zu einer Platte, lange Seite so lang wie Rolle. Platte mit Eiweiß bestreichen, um die Rolle wickeln und am Nahtende fest andrücken. In Frischhaltefolie gewickelt mind. 8 Std. kühlen. Dann in dünne Scheiben schneiden, Karamellbonbons fein hacken und je ein Stückerl in die Mitte der Scheiben drücken. Backen 150°, ca. 10 min., bis der helle Teil leicht Farbe nimmt.

Ergibt ca. 60 Stück

Einfrierbar: Fertige Keks.

   

Zitronenküsse:

Zutaten für den Teig:
22,5 dkgMehl
5 dkgZucker  
10 dkgButter weich
 Vanillezucker  
   Zitronenschale 
 1 PriseSalz  
 10 dkg Lemoncurd  
Zutaten für Fülle und Guss:
6 dkg Lemoncurd
 7,5 dkg Staubzucker  
 4 TLZitronensaft  

Zubereitung:

Mehl, Butter, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale, Salz und Lemon Curd mit dem Handmixer erst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. 40 cm lange Rolle formen, 1 Std. kühl stellen. In 1/2 cm breite Stücke schneiden, Kugeln formen, aufs Blech legen, mit dem Stielende eines Kochlöffels eine Mulde machen. Restlichen Lemon Curd in einen TK-Sack füllen, gut verschließen, etwas durchkneten. Kl. Spitze abschneiden, Kugeln großzügig mit der Creme füllen. Bei 140° ca. 10 min. backen. Mit dem Backpapier vom Blech ziehen, auskühlen lassen. Aus Zitronensaft und Zucker einen Guss rühren und über die Kugeln sprenkeln.

Ergibt ca. 40 Stück

Einfrierbar: Fertige Keks.

   

Herzoginnen (bei mir heißen sie "Grauperte Hex"):

Zutaten für den Teig:
5 Eiklar

18 dkg Zucker  
24 dkg Nüsse gerieben
10 dkg Nutella  

Zubereitung:

Eiklar mit Zucker aufschlagen. Die Nüsse dazugeben und rasch einrühren. Mit einem Löffel SEHR KLEINE, FLACHE Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen (es werden 4 Bleche). Das Blech in die Mitte des vorgeheizten Rohres schieben. Backtemperatur 110 Grad (dauert ziemlich lange!). Die erkalteten Kekse mit Nutella zusammensetzen.

Ergibt ca. 40 Stück. Wenn man sie wirklich klein macht (was mir noch nicht gelungen ist), werdens wohl 50 oder mehr.

Einfrierbar: nicht günstig, wird zäh. Mach ich auch immer erst am Schluß.

   

Wiener Leckerli:

Zutaten für den Teig:
25 dkg Butter weich
10 dkg Zucker  
1 KL Bourbonvanille
25 dkg Maizena  
15 dkg

Mehl

 
1 Prise Salz  
2 Pakete Mokkabohnen aus Schokolade, die zum Verzieren gedacht sind
  Schokoladekuvertüre  

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig bis auf 10 dkg Mehl schaumig rühren. Die 10 dkg Mehl dann unterkneten. Aus dem Teig Rollen formen und in Scheiben schneiden. Aus den Scheiben Kugeln formen, dabei in die Mitte jeweils eine Mokkabohne einarbeiten, so dass die Mokkabohne völlig vom Teig umhüllt ist. Backen: ca.10 Minuten bei 180°C (die Kugeln sollen hell bleiben). Nach dem Abkühlen mit zerlassener Kuvertüre verzieren (aus Backpapier eine kleine, längliche Wanne machen, mit Esslöffel ein wenig Kuvertüre hinein und langsam schräg haltend auf die Keks fließen lassen). Die Kugeln auf keinen Fall zu groß machen!

Ergibt ca. 100 Stück.

Einfrierbar: fertige Keks

   

Ananashäufchen:

Zutaten für den Teig:
3 Eiklar

15 dkg Zucker  
2 EL Orangensaft
2 EL Zitronensaft  
12 dkg

kandierte Ananas

fein gehackt
10 dkg Kochschokolade gerieben
15 dkg Mandeln gerieben
ca. 50 Backoblaten  

Zubereitung:

Eiklar steif schlagen. Dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Orangensaft und Zitronensaft zufügen. Noch ca. 10 Min. weiterschlagen. Mandeln, Ananas und Schokolade mischen und unterheben. Oblaten auf ein Backblech legen, Eischneemasse in KLEINEN Tupfen darauf setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 150°C (Gas: Stufe 1) 20-25 Min. backen.

Ergibt ca. 50 Stück.

Einfrierbar: nicht wirklich geeignet, ich hab sie am Schluß gemacht und nicht eingefroren.

  Leider kein Bild!  

Polo:

Zutaten für den Teig
25 dkg Butterweich
10 dkg Zucker  
4 dkgKakao  
1 MSSalz  
1 MSBourbonvanille 
 2 Eidotter 
 1ganzes Ei 
 25 dkgMehl 
 ca. 10 dkgMarmeladerote, Ribiseln oder Himbeer
Zutaten für Glasur:
 ca. 5 dkgSchokoladeglasurdunkle

Zubereitung:

Butter mit Zucker, Kakao, Salz und Bourbonvanille schaumig rühren, nach und nach die Dotter und das Ei unterrühren, zum Schluß das Mehl. Mit einem Dressiersack KLEINE! runde Formen auf Backpapier dressieren. 5 bis 7 Min. bei 150 Grad backen. Mit Marmelade füllen, ev. glasieren.

Ergibt ca. 60 Stück.

Einfrierbar: ja.

 Polo  

Zimtsterne:

Zutaten für den Teig:
 18 dkgMehl  
 9 dkgZucker
 12 dkgNüssegerieben
 12 dkgButterkühl
 2ganze Eier
1/2Zitrone ausgepresst
2 TLZimt
1 TL Kakao
1 MSNelkenpulver
10 dkgMandelnca. 40 bis 45 St.

Zubereitung:

Die Mandeln kurz in kochendes Wasser legen, danach lassen sie sich leicht schälen. Gleich halbieren. Aus den Zutaten (außer den Mandeln) einen Mürbteig machen, dabei von den Eier ein ganzes und ein Eigelb verwenden. Mind. 1 Std. rasten lassen (oder in den TK). Nicht zu dünn ausrollen, Sterne ausstechen, mit dem übriggebliebenen Eigelb bestreichen und mit einer halben Mandel belegen.

Ergibt ca. 90 Stück

Einfrierbar: roher Teig, fertige Keks.

   


Zimtradl:

Zutaten für den Teig:
 20 dkgMehl  
 9 dkgZucker
 14 dkgNüssegerieben
 14 dkgButterkühl
 3ganze Eier
1/2Zitrone ausgepresst
2 TLZimt
1 TL Kakao
1 MSNelkenpulver
Zutaten für die Fülle:
1 Tafelweiße Schokolade  
15 dkg Obers  

Zubereitung:

Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbteig machen, von den Eiern 2 ganze und 1 Dotter verwenden, rasten lassen (oder in TK). Nicht zu dünn auswalken, mit einer runden, gezackten Form Keks ausstechen, die Hälfte davon mit dem 3. Eiklar bestreichen und die Keks backen.
Fülle: Obers erwärmen, Schokolade drin schmelzen. Nach dem Abkühlen aufschlagen (in hohem Gefäß!), so fest es geht. Über Nacht im Kühlschrank rasten lassen, am nächsten Tag ev. noch einmal aufschlagen (nur ganz kurz!). Je ein bestrichenes und ein unbestrichenes Keks sparsam mit Creme füllen.

Ergibt ca. 50 Stück

Einfrierbar: roher Teig, fertige Keks.

 Leider kein Bild.  


Pumpernickl:

Zutaten für den Teig:
 10 dkgMehl  
5 dkgMaizena  
 8 dkgZucker
 10 dkgNüssegerieben
6 dkg Kochschokoladegerieben
 6 dkgButterkühl
 1ganzes Ei
Zutaten für die Glasur:
ca. 10 dkgSchokoladekuvertüre  

Zubereitung:

Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbteig machen, rasten lassen (oder in TK). Den Teig in mehrere Stücke teilen, davon kleine Stücke abschneiden und zu Kugeln machen (wirklich klein, gehen ziemlich auf!) und backen. Die ausgekühlten Kugeln zur Hälfte in Kuvertüre tauchen. Man kann auch einen Teil in weiße Kuvertüre tauchen.

Ergibt ca. 80 Stück

Einfrierbar: roher Teig, fertige Keks (ohne und mit Glasur).

   


Herzkeks:

Zutaten für den Teig:
 25 dkgMehl  
 12 dkgZucker
 5 dkgNüssegerieben
 3 ELKakao  
 20 dkgButterkühl
 1ganzes Ei
Zutaten für Fülle und Glasur:
Marmeladerote, eher feste
ca. 30 dkgZitronen-Kuvertüre  

Zubereitung:

Aus den angegebenen Zutagen einen Mürbteig machen, rasten lassen (oder in TK). Den Teig nicht zu dünn auswalken, mit einer Herzform Keks ausstechen und hell backen. Erkaltet mit Marmelade füllen und trocknen lassen (ca. 12 Std.). Dann zur Hälfte in Zitronenglasur tauchen, diese ev. ein bißchen mit Wasser verdünnen.

Ergibt ca. 45 Stück

Einfrierbar: roher Teig, halbfertige Keks (ohne Fülle, Glasur), fertige Keks.

   


Nusstaler:

Zutaten für den Teig:
 35 dkgMehl >
 1 MSBackpulver  
 12 dkgZucker
 18 dkg Butterkühl
 3 Eidotter  
 1 ELRum
Zutaten für Fülle und Belag:
ca. 15 dkg Nutella  
1Eiklar
ca. 50halbe Nüsse  

Zubereitung:

Aus den angegebenen Zutagen einen Mürbteig machen, rasten lassen (oder in TK). Den Teig nicht zu dünn auswalken, runde Keks ausstechen, die Hälfte der Keks mit Eiklar bestreichen und eine halbe Nuss daraufsetzen. Hell backen. Erkaltet mit Nutella füllen (ev. mit dem Rand durch geriebene Nüsse wälzen).

Ergibt ca. 50 Stück

Einfrierbar: roher Teig, halbfertige Keks (ohne Fülle), fertige Keks.

   


Husarenkrapferl:

Zutaten für den Teig:
 20 dkgMehl  
 5 dkgZucker
 8 dkgNüssegerieben
 14 dkg Butterkühl
 1ganzes Ei  
6 dkg rote Marmelade  

Zubereitung:

Aus den angegebenen Zutaten (außer Marmelade) einen Mürbteig machen, 1 Std. rasten lassen (oder in TK). Kleine Kugerl formen, oben mit dem Stiel eines Kochlöffels eine Vertiefung machen, halbfertig backen, großzügig mit Marmelade füllen, fertigbacken.

Ergibt ca. 75 Stück

Einfrierbar: roher Teig, fertige Keks.

 Leider kein Bild. 


Schwarz-Weiß-Keks:

Zutaten für den Teig:
 25 dkgMehl 
 8 dkgZucker
 10 dkg Butterkühl
 1ganzes Ei 
1 EL Kakao 
1Eiklarzum Bestreichen

Zubereitung:

Aus den angegebenen Zutaten (außer dem Eiklar und dem Kakao!) einen Mürbteig machen, Teig in 2 Hälften teilen, Kakao unter die 2. Hälfte kneten. 1 Std. rasten lassen (oder in TK). Je eine Teigplatte ausrollen, möglichst gleich groß, lang + schmal. Die helle sparsam mit Eiklar bestreichen (wirkt als Kleber), die dunkle darauflegen. Einrollen und ca. 1/2 cm dicke Scheiben abschneiden. Dazu kann man die Rolle kurz in den TK legen, dann geht das leichter. Nach dem Schneiden die Scheiben nochmals mit Eiklar bestreichen, Enden der "Spirale" gut andrücken. Dann backen. Da die Keks durch das Eiklar zunächst ziemlich hart sind, empfiehlt es sich, einen Apfel in die Dose zu geben, dann werden sie weicher.

Ergibt ca. 55 Stück

Einfrierbar: roher Teig, fertige Keks.

  Das Bild ist nicht von mir - es täuscht ein bisschen - ich vermute, daß hier rohe Keks (d.h. unmittelbar vor dem Backen) fotografiert wurden. Aber so in etwa sollte es aussehen.


Nußbäckerei:

Zutaten für den Teig:
 20 dkgMehl 
 5 dkgZucker
14 dkg Butterkühl
 1ganzes Ei 
1 MSZimt 
Zutaten für den Belag: 
2Eidotter 
10 dkg Zucker 
12 dkg Nüssegerieben
1/2Zitroneausgepresst
etwasrote Marmelade

Zubereitung:

Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbteig machen, 1 Std. rasten lassen (oder in TK). Ausrollen, mit einem runden, gezackten Ausstecher Keks ausstechen und auf Bleche legen. Nussmasse: Eiklar mit Zucker schlagen, Nüsse und Zitronensaft unterziehen. Häufchen auf die rohen Keks geben und backen (hell!). Nach dem Erkalten auf jedes Keks einen Tupfer rote Marmelade setzen.

Ergibt ca. 75 Stück

Einfrierbar: roher Teig.

   


Orangenschnitten:

Zutaten für den Teig:
 20 dkgMehl  
 6 dkgZucker
 8 dkgNüssegerieben
10 dkg Butterkühl
 1ganzes Ei 
1 Eidotter 
1 MSZimt 
Zutaten für die Fülle:
15 dkgAranzinisehr klein schneiden
12 dkg Zucker 
12 dkg Nüssegerieben
1OrangeSaft und Schale abgerieben
ca. 10 dkgOrangenmarmelade
etwasSchokoladekuvertüre

Zubereitung:

Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbteig machen, 1 Std. rasten lassen (oder in TK). In zwei gleich grossen Platten getrennt backen. Fülle: Aranzini, Nüsse, Zucker, Orangensaft mischen. Die Teigplatten damit füllen, die untere mit der Unterseite nach oben, die obere umgekehrt (weil die Unterseite weicher ist und sich besser mit der Fülle verbindet). Eine Nacht stehenlassen und beschweren. Dann obendrauf verrührte Orangenmarmelade verstreichen und mit Kuvertüre feine Streifen ziehen. In kleine Schnitten schneiden.

Ergibt ca. 70 Stück

Einfrierbar: roher Teig, fertige Schnitten.

  


Früchteecken:

Zutaten für den Teig:
 4ganze EierDotter und Klar getrennt
 20 dkgZucker
1 KLBourbonvanille 
 1/8 lWasser 
1/8 lÖl 
 10 dkgRosinen 
10 dkgNüssegehackt
10 dkgKochschokoladegehackt
10 dkgAranzini 
10 dkg Zitronat 
30 dkgMehl 
1/2 P.Backpulver 

Zubereitung:

Dotter mit 2/3 des Zuckers und Vanille schaumig schlagen und unter ständigem Weiterrühren Wasser und Öl zugeben. Danach Nüsse, Früchte und Schokolade einrühren. Das Eiklar zu steifem Schnee schlagen, nach und nach den restlichen Zucker zugeben. Den Schnee auf die Dottermasse geben, darüber das mit Backpulver gemischte Mehl sieben und vorsichtig unterheben. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und in die Mitte des Rohres schieben. Vorheizen und Backen 140 Grad, ca. 20 bis 25 Min. Das Gebäck noch warm in Ecken schneiden. Aufbewahrung: Papier zw. die einzelnen Lagen, kleben sonst aneinander fest!

Ergibt ca. 100 Stück

Einfrierbar: fertige Ecken.

   


Rubine:

Zutaten für den Teig:
 35 dkgMehl
 14 dkgZucker
 14 dkg Butterweich
 1 ganzes Ei
 1Eidotter
Zutaten für die Fülle:
 70 mlMilch
 5 dkgZucker
 1 KLBourbonvanille
 1/2Zitroneausgepresst
 1 PriseSalz
 1 MS Zimt
 2 ELRum
 14 dkg Nüssegerieben
Zutaten für die Fertigstellung:
 ca. 10 dkgMarillenmarmelade 
 ca. 10 dkg Nüssegerieben, zum Wälzen
 ca. 10 dkg

rote Marmelade

möglichst dunkle, z.B. Brombeer

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten der Reihe nach in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer (Knethaken) zu einem Teig verkneten. 1/2 Std. kalt stellen. Den Teig 3 mm dick ausrollen, Scheiben (3 cm Durchmesser) ausstechen und backen (140 Grad, 10 Min).
Für die Füllung Milch, Zucker, Vanille, Salz und Zimt zum Kochen bringen. Von der Kochstelle nehmen, Rum, Zitronensaft und Nüsse dazugeben und gut verrühren. Die Kekse mit der Füllung zusammensetzen und leicht andrücken - nicht allzusehr sparen, Masse reicht aus. Die gelbe Marmelade auf einen Teller geben und die Kekse mit dem Rand durchrollen. Den Marmeladerand sofort durch die geriebenen Nüsse wälzen. Zum Verzieren die rote Marmelade zum Kochen bringen. Mit einem kleinen Löffel einen Marmeladetupfen auf die Oberfläche geben. Lagerung: Papier zw. jeder Lage!

Ergibt ca. 60 Stück

Einfrierbar: roher Teig.

  


Zucchiniplätzchen:

Zutaten für den Teig:
 4ganze EierDotter und Klar extra
 18 dkgZucker
 1/2 Zitroneausgepresst
 2 ELRum
 10 dkgKokosette
 10 dkg Zitronatfein gehackt
 20 dkgMehl
 1 KLBackpulver
 20 dkgZucchinifein gerieben
 15 dkgZitronenkuvertüre

Zubereitung:

Dotter mit 8 dkg Zucker, Zitronensaft und Rum schaumig rühren. Kokosette und Zitronat einrühren. Eiklar aufschlagen, den restlichen Zucker nach und nach dazugeben und zu steifem Schnee schlagen (Schnittprobe). Den Eischnee zur Dottermasse geben und vorsichtig einrühren. Mehl und Backpulver mischen, auf die Masse sieben und mit den Zucchini unterheben. Mit einem Löffel KLEINE Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Backzeit: ca. 15 Min., ca. 140 Grad.
Die erkalteten Plätzchen mit Glasur bestreichen und mit Kokosette leicht bestreuen.

Ergibt ca. 55 Stück

Einfrierbar: nein.

   


Karottenberge:

Zutaten für den Teig:
 2Eiklar
 15 dkgZucker
 2 dkgHonig 
 7 dkg Mehl
 1 MSBackpulver
 25 dkgKarottengeschält, gerieben
 20 dkgMandelngerieben
 ca. 5 dkgMandelstifte

Zubereitung:

Eiklar mit Zucker und Honig zu steifem Schnee schlagen. Mehl und Backpulver mischen und auf den Eischnee sieben. Karotten und Mandeln dazugeben und vorsichtig einrühren. Mit einem Löffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Die Häufchen mit Mandelstiften verzieren und ca. 1,5 Std. bei Zimmertemperatur trocknen lassen. Backtemperatur 140 Grad, Backzeit: ca. 15 Min.

Ergibt ca. 50 Stück

Einfrierbar: nein.

 Leider kein Bild. 


Sonnenblumenbusserl:

Zutaten für den Teig:
 10 dkgButterweich>
 8 dkgZucker
 1ganzes Ei 
 1/2Zitroneausgepresst
 6 dkgMehl
 1 KLBackpulver
 10 dkgSonnenblumenkernegehackt
 15 dkgHaferflocken 
 5 dkgSonnenblumenkerneganz, zum Bestreuen

Zubereitung:

Butter mit Zucker, Zitronensaft und Ei schaumig rühren. Mehl mit Backpulver, Sonnenblumenkernen und Haferflocken gut vermischen und zur Buttermasse geben. Das Ganze zu einem weichen Teig verrühren. Mit einem Löffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mit Sonnenblumenkernen bestreuen. Backtemperatur: 180 Grad, Backzeit: ca. 12 Min.

Ergibt ca. 60 Stück

Einfrierbar: fertige Busserl.

  


Punschkugeln:

Zutaten für den Teig:
7 dkgRosinenkann auch etwas mehr sein
2 ELRum
7 dkg Butterweich
5 dkg Zucker
2 ganze Eier
13 dkg Mehl
1 KLBackpulver
5 dkgKochschokoladegerieben
1/16 lRotwein
15 dkgAranzinikleingeschnitten
20 dkg Nüssegerieben
20 dkgRibiselmarmeladeheiß
Zutaten für die Glasur:
ca. 20 dkgSchokoladekuvertüre
ca. 5 dkgbunter Zuckerstreusel

Zubereitung:

Die Rosinen mit Rum vermischen und über Nacht verschlossen ziehen lassen. Für den Teig Butter mit Zucker und Eiern schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und auf die Buttermasse sieben. Das Ganze mit Schokolade und Wein unterheben. Den Teig auf ein befettetes, mit Mehl bestaubtes (oder Backpapier) Backblech 2 cm hoch aufstreichen. Backtemperatur 140 Grad, Backzeit: ca. 14 Min. Das erkaltete Gebäck in kleine Stückchen schneiden. Die Gebäckstücke mit den Rum-Rosinen und den übrigen Zutaten vorsichtig zu einer weichen Masse verkneten. Aus der Masse NUSSGROSSE Kugeln formen und kalt stellen (oder TK). Die Kugeln in der Glasur tunken und mit buntem Streusel bestreuen. Die Kugeln in Förmchen setzen und bis zum Verzehr kalt stellen.

Ergibt ca. 60 Stück

Einfrierbar: Kugeln vorm Glasieren, fertige Kugeln.

  


Florentiner:

Zutaten für den Teig:
25 dkgMehl 
1 TLBackpulver
9 dkg Zucker 
1 KLBourbonvanille
1 KLZitronenschalegerieben
1ganzes Ei
18 dkgButterkühl
Zutaten für den Belag:
25 dkgSchlagobers 
5 dkgHonig
5 dkgButter 
15 dkgZucker 
15 dkgMandelblättchen 
8 dkgAranzinikleingeschnitten
5 dkgKandierte Kirschenkleingeschnitten
ca. 5 dkgSchokoladekuvertüre

Zubereitung:

Aus den angegebenen Zutaten einen Teig bereiten, rasten lassen. Auf ein befettetes (kein Papier) Blech 3-4 mm auswalken und 10 Min. backen (160 Grad Heißluft). Vor dem Backen mit einer Gabel in den Teig stechen, damit sich keine Blasen bilden.
Belag: Obers, Honig, Zucker und Butter miteinander sehr gut einkochen (ca. 10 Min., bis die Masse leicht bräunlich ist). Mandelblättchen dazugeben und auf den Teig streichen. Aranzini und Kirschen darüberstreuen. Bei 180 Grad Heißluft fertigbacken. Noch heiß schneiden und in Kuvertüre tunken.

Ergibt ca. ?? Stück

Einfrierbar: ?? (wahrsch. Teig)

 Leider kein Bild 


Kürbiskern-Keks:

Zutaten für den Teig:
20 dkgMehl 
5 dkg Zucker 
15 dkgButterkühl
Zutaten für den Belag:
20 dkgKürbiskernegeröstet, gerieben
1/2 TLZimt
1ganzes Ei 
3 ELObers 
10 dkgHonig 
1 KLBourbonvanille 

Zubereitung:

Aus Mehl, Zucker und Butter einen Mürbteig herstellen, rasten lassen. Kürbiskerne reiben, mit den übrigen Zutaten vermischen. Teig auf Backpapier rechteckig auswalken, mit Kürbismasse bestreichen und ca. 30 Min. backen (Rohr vorheizen, ca. 160 Grad für Umluft). Aus dem Rohr nehmen, auskühlen lassen und in Rauten schneiden.

Ergibt ca. 50 Stück

Einfrierbar: ??

 Leider kein Bild 


Schoko-Mintplätzchen:

Zutaten für den Teig:
23 dkgMehl 
1 MSBackpulver 
10 dkgKochschokoladegerieben
12 dkgButterweich
10 dkgZucker 
5 dkgNüssegerieben
1ganzes Ei 
Zutaten für Fülle und Verzierung:
20 dkgweiße Schokoladeerweicht
6 TropfenPfefferminzöl

Zubereitung:

Mehl und Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Die übrigen Zutaten der Reihe nach dazugeben und mit dem Handmixer (Knethaken) zu einem Teig verkneten. 1/2 Std. kalt stellen. Den Teig ca. 2 mm dick ausrollen und mit einem beliebigen Ausstecher Kekse ausstechen und backen.
Für die Füllung 15 dkg von der Schokolade mit Pfefferminzöl gut verrühren und die erkalteten Kekse damit zusammensetzen. 2 Std. kalt stellen. Die restliche Schokolade in ein Spritztütchen geben und die Kekse damit verzieren.

Ergibt ca. ?? Stück

Einfrierbar: ?? (wahrsch. roher Teig, fertige Keks)

   


Mohnkugerln:

Zutaten für den Teig:
25 dkgDörrzwetschken 
7 ELRum 
25 dkgObers 
8 dkg Zucker 
1 MS Zimt 
15 dkgNüssegerieben
15 dkg Mohngerieben
2 ELSemmelbrösel 
40 dkgweiße Schokoladeerweicht
etwasSchokoladekuvertürezum Verzieren

Zubereitung:

Dörrzwetschken mit Rum vermischen und verschlossen über Nacht einweichen. Obers mit Zucker und Zimt aufkochen. Nüsse, Mohn und Brösel dazugeben, gut einrühren und von der Kochstelle nehmen. Die Zwetschken fein schneiden und gut unterrühren. Das Ganze kalt stellen. Aus der erkalteten Masse nußgroße Kugerln formen und kalt stellen. Die Kugerln mit Hilfe einer Gabel in die Schokolade tunken und auf ein Backpapier setzen. 1/2 Std. kalt stellen. Die Glasur nach Vorschrift auf dem Becher erweichen und in ein Spritztütchen füllen. Die Kugerln damit verzieren. Die Mohnkugerln bis zum Verzehr kühllagern.

Ergibt ca. 50 Stück

Einfrierbar: ?? (wahrsch. fertige Kugerln)

  


Butterkrapferln:

Zutaten für den Teig:
30 dkgMehl 
8 dkgZucker 
25 dkg Butterkühl
2Eidotter 
1 KLBourbonvanille 
Zutaten für Glasur:
2Eiklar 
14 dkg Zucker 
Zutaten für Fülle:
2Eidotter 
8 dkgZucker 
18 dkgButterweich
6 ELRum 
1 KLLöskaffee 
ca. 15 dkgNüssegerieben

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten der Reihe nach in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer (Knethaken) zu einem Teig verkneten. 1/2 Std. kalt stellen. Den Teig 3 mm dick ausrollen und Scheiben ausstechen. Eiklar und Staubzucker zu einem nicht ganz festen Eischnee aufschlagen. Mit einem kleinen Löffel gleichmäßig etwas Eischnee auf den Teigscheiben verteilen. Backtemperatur 130 Grad, Backzeit: ca. 10 Min. Für die Creme Dotter und Staubzucker im heißen Wasserbad aufschlagen. Von der Kochstelle nehmen und cremig kalt schlagen. Butter dazugeben und schaumig rühren. Rum und Löskaffee vermischen, dazugeben und cremig aufschlagen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit kleiner glatter Tülle füllen. Auf die Hälfte der erkalteten Kekse einen Cremetupfen spritzen. Mit den übrigen Keksen zusammensetzen und leicht andrücken (etwas Creme soll herausquellen). Die Nüsse auf ein Backpapier streuen und die Krapferln mit dem Cremerand darin wälzen.

Ergibt ca. 50 Stück

Einfrierbar: ?? (wahrsch. roher Teig, gebackene Keks, fertige eher nicht wegen Glasur)